Navigation
Malteser Altenhilfe Sachsen

Fasching im Malteserstift St. Adalbert Wittichenau

07.02.2018
Ein Hoch auf Prinzessin „Adalberta die 7“. Frau Dorothea Graf ist eine Wittichenauerin, die seit über 93 Jahren das Wittichenauer Faschingsblut in sich trägt.

Nicht nur in den traditionellen Faschingshochburgen wie Mainz, Kölln oder Düsseldorf wird kräftig Fasching gefeiert, auch in unserer Kleinstadt Wittichenau bricht jedes Jahr das Faschingsfieber aus. Dieses Jahr wurde die 312. Karnevalssaison in Wittichenau gefeiert und mittendrin unser Malteserstift St. Adalbert.

Es war eine turbulente Woche, die bereits am 07. Februar mit dem Besuch des Prinzenpaares vom CSB Kindergarten in unserem Malteserstift begann. Die Kinder führten ein tolles Faschingsprogramm auf und unsere Bewohner waren einfach nur begeistert von den Tänzen, flotten Sprüchen und natürlich auch Faschingskostümen. Die Begeisterung der Kinder war sprichwörtlich zu sehen und zu spüren und sprang auf unsere Bewohner über, die mit dem Beifallklatschen gar nicht enden wollten. Das war eine sehr gute Einstimmung auf den nächsten Tag, an dem unsere Bewohner Fasching feierten. Nach der Wahl des 11-er Rates wurde natürlich unsere Prinzessin „Adalberta die 7“ gewählt.

Zur Wahl der Prinzessin bekamen wir vom Prinzenpaar der Wittichenauer Grundschule tatkräftige Unterstützung. Prinzessin „Adalberta die 7“  wurde mit Frau Dorothea Graf ein Wittichenauerin, die seit über 93 Jahren das Wittichenauer Faschingsblut in sich trägt und von ihrer Wahl völlig begeistert und anfangs auch fassungslos war. „So etwas Schönes habe ich noch nicht erlebt“ war ihr Kommentar, als sie zur Prinzessin gekrönt wurde. Nach ihrer Krönung gab die neu gewählte Prinzessin gleich eine Runde Eierlikör aus. Neben Kaffee und leckeren Pfannkuchen wurde viel gesungen und ein buntes Programm mit Büttenreden, Sketchen, Sitztanz und Faschingsliedern aufgeführt. Unterstützt wurden wir hierbei von Herrn Scholze vom Kolpingchor, der uns bei den Faschingsliedern auf dem Akkordeon begleitete und hin und wieder den richtigen Ton vorgab.

Bei herrlichem Sonnenschein fand am Samstag der Weiberfaschingsumzug und am Rosenmontag der große Faschingsumzug, der direkt an unserer Einrichtung vorbeiführt, statt. Das war wie jedes Jahr ein tolles Erlebnis, die vielen farbenprächtigen Kostüme und Wagen zu bestaunen und die Kreativität zu bewundern.

Höhepunkt war natürlich der Besuch des Prinzenpaares am Faschingsdienstag in unserm Stift. Diese seit Jahren gewachsene Traditionen des Wittichenauer Karnevalvereins ist für unsere Bewohner immer ein ganz besonderes Erlebnis und sehen wir als eine große Wertschätzung an. Unserer Prinzessin „Adalberta die 7“ war es vorbehalten, das Prinzenpaar und das ganze Gefolge standesgemäß mit einer Büttenrede zu begrüßen. Anschließend wurden mit unseren Bewohnern kräftig Faschingslieder gesungen und gemeinsam geschunkelt.

Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese tollen närrischen Tage wieder mit so viel Ideen und Kreativität vorbereitet und gestaltet haben.

Vielen herzlichen Dank!

Christian Kliche
Stiftsleiter

Weitere Informationen