Navigation
Malteser Altenhilfe Sachsen

Sport frei. Sommerfest 2017 im Malteserstift St. Monika in Kamenz

30.06.2017

Mit einem sonnigen „Sport frei“ eröffnete das diesjährige Sommerfest im Malteserstift St. Monika. Falls es noch Bedenken hinsichtlich des Wetters gab, so wurden diese mit den Wolken ab 10 Uhr weggeblasen. Die Sonne kam und schaute mit Wonne auf das abwechslungsreiche Programm für die Bewohner, Angehörigen und Gäste.

Auf dem Festplatz vor dem Malteserstift war das Motto Programm. „Sport hält jung“, erklärt Stiftsleiterin Andrea Spittank die Wahl des diesjährigen Themas. „Mobilität ist gerade auch für die Bewohner von Altenhilfeeinrichtungen ein wichtiges Thema.“ Nach dem großen 20jährigen Jubiläum im Jahr 2016 wollte man es etwas ruhiger angehen. Das Fest wurde diesmal in den Vormittag gelegt, einer Zeit, wo es vielen alten Menschen leichter fällt, als am Nachmittag, mobil zu sein.

Die jüngsten Gäste kamen aus dem städtischen Kindergarten „Sonnenschein“ und gemeinsam mit den Bewohnern und Betreuern nahmen sie die sportliche Herausforderung an. Lange Schlangen bildeten sich bei den Disziplinen Gummistiefelweitwurf und Büchsenwerfen. Die Teilnehmer konnten sich auch im Zielsäckchenweitwurf messen. Sportlichkeit kennt nicht nur Sieger. Dabei sein und mitmachen war das Motto. Die erfolgreichsten Sportler gingen mit Medaillen nach Hause, manche sogar mit mehreren.

Organisiert wurde das diesjährige Sommerfest von dem sozialen Team des Malteserstifts St. Monika, unter der Leitung von Ergotherapeutin Karola Franck. Wie ein Wirbelwind brachten sie und ihr Team zusammen mit den Gästen, Dudelsackspieler Andreas Hentzschel und der Tanzgruppe, die Festgesellschaft in Schwung und zauberten mit großen Seifenblasen Freude in die Kinder- und Erwachsenenaugen. Was für ein schöner Tag! Mit dem  „Fliegerlied“, gefolgt von Mittagessen aus der Gulaschkanone, wird er den Bewohnern in schöner Erinnerung bleiben.

>> weitere Impressionen vom Sommerfest

 

 

Weitere Informationen